Kudu oder Köfte? 4 Grillnationen stellen sich vor

Andere Länder, andere (Grill-)Sitten! Ob „Braai“ in Südafrika oder „Churrasco“ in Brasilien: Jede Kultur hat seine Eigenheiten. Auch, wenn es ums Grillen geht! Heute nehmen wir euch mit auf eine kulinarische Reise durch die verschiedensten Grillkulturen.

„Churrasco“ in Brasilien

Grillen ist schon seit Jahrhunderten einer der wichtigsten und ältesten Kochmethoden und erfreut sich heute größter Beliebtheit. Vor allem an den brasilianischen Stränden werden gerne „Churrasco“ abgehalten, wo auf riesigen Grills ganze Rinder- und Schweineseiten gebraten werden. Meist werden „Churrasco“ zu einem bestimmten Anlass veranstaltet, seien es Firmen- oder Familienfeiern.

„Braai“ in Südafrika

Womöglich die begeistertste Grillnation der Welt! Bei den Südafrikanern wird nicht einfach nur gegrillt, sondern auch das gemütliche Beisammensein im großen Kreis zelebriert. Unter freiem Himmel und mit einem Bierchen in der Hand wird über offenem Feuer Kudu, Springbock, „Boerewors“ (Burenwurst) und Straußenfleisch gegrillt. Dazu gibt es fruchtiges Chutney, Ingwer, Koriander und Minze. Nicht zu vergessen: Der „National Braai Day“ am 24. September, der als inoffizieller Feiertag bei den Südafrikanern gilt.

„Mangal“ in der Türkei

Was in Österreich das Grillkotelett ist, wird in der Türkei als Köfte bezeichnet. Dabei wird Hackfleisch nicht wie bei uns mit eingeweichtem Brot, sondern mit Bulgur vermischt und am Grill angebraten. Jedoch kommt auf den türkischen Grill grundsätzlich lieber mehr Gemüse als Fleisch. So landen neben den gefüllten Champignons auch eingelegte Zucchinis und Auberginen auf dem Mangal.
Köfte, Lammkoteletts oder die Sucuk-Wurst bilden meist die (fleischige) Beilage.

„Kǎo jià“ in China

Last but not least beenden wir die Reise im fernen Asien. Dort sind die offenen Grill- und Garküchen ein Teil des asiatischen Straßenbildes. An diesen Straßengrills werden Spezialitäten wie gegrillter Kokosfisch oder Khao Dame, ein in Bananenblätter gegrillter Kokosmilchreis, angeboten. Ebenso landen bei den Chinesen Meeresfrüchte, Mangos oder Ananas auf dem Grill. Sie erhalten durch Ingwer, Koriander und Sojasoße ihren exotischen Geschmack.

Welche anderen Grillkulturen fallen dir ein und welche ausländischen Köstlichkeiten würdest du gerne einmal ausprobieren?

Schreibe einen Kommentar

Wenn Sie Ihren Besuch auf dieser Website fortsetzen, aktzeptieren Sie die Cookie-Richtlinien Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen