Garstufen – von Rare bis Well Done

Ein gedeckter Tisch, gekühltes Bier und kiloweise Fleisch auf dem Grill, das genüsslich vor sich hin brät – ihr glaubt, ihr habt eure Grillmeisterqualitäten ausreichend demonstriert? Falsch! Denn erst, wenn ihr den Wünschen eurer Gäste bezüglich Garzuständen nachkommen könnt, dürft ihr euch als wahren Grillmeister bezeichnen. Für alle, die hier noch Nachholbedarf bezüglich der richtigen Garstufe haben, gibt es eine kleine, theoretische Auffrischung in Fleischkunde – die praktische Umsetzung überlassen wir dann natürlich euch:

Rare – Biss auf‘s Blut

Die erste Garstufe ist für Liebhaber des saftigen Fleisches geeignet. Doch bevor du wilde deutsche Bezeichnungen wie „stark Blutig“ verwendest, ist es professioneller, die französischen und englischen Begriffe „Bleu“ oder „Rare“ zu gebrauchen. Die Kerntemperatur bei dieser Garstufe liegt bei 45 bis 50 Grad und der austretende Fleischsaft ist rot. Besonders geeignet ist diese Stufe für dunkles Fleisch.

Englisch – nicht nur für Royals

Die nächste Stufe ist die „Medium Rare“ oder „Englisch“, dessen fremdsprachige Bezeichnung noch immer schmackhafter ist als die deutsche Bezeichnung „Blutig“. Die Temperatur liegt bei zirka 50 bis 55 Grad und der austretende Fleischsaft immer noch rötlich.

Medium – keine halben Sachen

Die beliebteste Garstufe wird als „Medium“ bezeichnet. Von außen ist das Fleisch gut gebräunt und im Inneren immer noch saftig und rosa. Die Temperatur liegt bei zirka 55 bis 60 Grad. Besonders lecker ist diese Stufe für Wild und dunkles Fleisch.

Medium Well – manche mögen’s pink

Kräftig gebräunt und knusprig von außen, aber immer noch einen kleinen rosa Kern im Inneren bietet die „Medium Well“ Garstufe. Die Kerntemperatur bei diesem Fleisch liegt – je nach Fleischsorte – bei zirka 60 bis 65 Grad.

Well Done – durch und durch durch

Die letzte wichtige Garstufe wird als „Well done“ oder im Deutschen als „Durch“ bezeichnet. Mit brauner Farbe im Inneren ist das Fleisch somit durchgehend gegart und nicht mehr weich. Diese Garstufe ist besonders für Schweinefleisch und Geflügel geeignet, dessen Temperatur bei 70 bis 85 Grad liegt.

Na, doch nicht alle gekannt? Dann ran an den Grill – denn Übung macht den (Grill-) Meister. Tipp: Ein Kerntemperaturmesser, auch als „Fleischthermometer“ bekannt, hilft dir, den optimalen Garzustand zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Wenn Sie Ihren Besuch auf dieser Website fortsetzen, aktzeptieren Sie die Cookie-Richtlinien Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen